Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

 

PV GRID gibt Empfehlungen zur besseren Netzintegration von Solarstrom

Forscher aus 16 Ländern der Europäischen Union haben sich im Rahmen des EU-Projekts PV GRID mit der Netzintegration von Photovoltaikanlagen auseinandergesetzt und am 30. Januar 2014 in Brüssel ihre Empfehlungen vorgestellt. Grundlage sind die Analyse und Bewertung von verschiedenen technologischen Alternativen wie dem Netzausbau, dem Einsatz von Batteriespeichern im Verteilnetz und die Nutzung von intelligenten Stromzählern an den Erzeugungsanlagen.…

Weiterlesen: PV GRID gibt Empfehlungen zur besseren Netzintegration von Solarstrom

Monitoring Report 2013 von ENTSO-E erschienen

Der Zusammenschluss der europäischen Übertragungsnetzbetreiber ENTSO-E hat die neuste Auflage seines jährlich erscheinenden R&D Monitoring Report veröffentlicht. Dieser dokumentiert die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten der Übertragungsnetzbetreiber und setzt sie in Bezug den Zielen der R&D Roadmap 2013-2022. Der aktuelle Bericht zeigt, dass im vergangenen Jahr viele Fortschritte in Bereichen erzielt wurden, welche in der Roadmap als Ziele und technische Herausforderungen definiert sind.…

Weiterlesen: Monitoring Report 2013 von ENTSO-E erschienen

Niedrigere EEG-Umlage durch Reform der Ausnahmeregelungen möglich

In der neuen Studie „Vorschlag für eine Reform der Umlage-Mechanismen im Erneuerbare Energien Gesetz (EEG)“ beschäftigt sich der Think Tank Agora Energiewende mit dem Zusammenhang zwischen der Entwicklung der EEG-Umlage und den Befreiungen für die Industrie und für den Eigenverbrauch von selbst erzeugtem Strom. Die Autoren gelangen zu der Schlussfolgerung, dass eine mit den Vorgaben der Europäischen Union konforme Reform Haushalte mit einem Jahresverbrauch von 3.500 kWh um 50 € jährlich entlasten und ein EU-Beihilfeverfahren abwenden könnte.…

Weiterlesen: Niedrigere EEG-Umlage durch Reform der Ausnahmeregelungen möglich

Architektonische Einbindung von Photovoltaikanlagen

In der mittlerweile 7. Auflage informiert das BINE-Fachbuch „Photovoltaik – Gebäude liefern Strom“ über Planung, Montage und Betrieb von Photovoltaikanlagen. Den Schwerpunkt bilden dabei netzgekoppelte Anlagen und die gestalterischen Möglichkeiten, um diese in Dächer und Fassaden architektonisch zu integrieren. Neben der wirtschaftlichen Bewertung und Informationen zu Baurecht, Normen und Brandschutz greift die Publikation auch den Eigenverbrauch von Solarstrom auf. Verfasst wurde das Buch von Ralf Haselhuhn, der Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) und dort Vorsitzender des DGS-Fachausschusses Photovoltaik ist. Das Buch, das sich an Planer, Investoren, Handwerker und Bauherren richtet ist beim Fraunhofer IRB Verlag erschienen.


Weiterlesen: Architektonische Einbindung von Photovoltaikanlagen

Systembilanz und Steuerbarkeit dezentraler Erzeugungsanlagen

Mit der Steuerung der Erzeugungsleistung lässt sich das Stromangebot an aktuelle Nachfrage anpassen, so dass der Steuerbarkeit eine hohe Bedeutung für die Einhaltung der Systembilanz zukommt. Gerade kleinere dezentrale Stromerzeugungsanlagen, zu denen beispielsweise kleinere Photovoltaiksysteme, KWK-Anlagen oder Biomasseanlagen zählen, sind in der Regel nicht so ausgelegt, dass ihre Leistung durch den Netzbetreiber gesteuert werden kann.…

Weiterlesen: Systembilanz und Steuerbarkeit dezentraler Erzeugungsanlagen

Energiewissenschaftliche Studien zum Kapazitätsmarkt im Vergleich

Vor allem Betreiber von fossilen Kraftwerkskapazitäten fordern Mechanismen, welche eine Vergütung für die Bereithaltung von Reservekapazitäten vorsehen und so wirtschaftlichen Betrieb solcher Kraftwerke auch mit geringer Auslastung gewährleisten. Doch die Bedeutung von Kapazitätsmärkten und entsprechenden Kapazitätsmechanismen für die Stabilität der Stromversorgung in Deutschland ist umstritten.…

Weiterlesen: Energiewissenschaftliche Studien zum Kapazitätsmarkt im Vergleich