Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

 

Neuerscheinung: Energie- und Verkehrswende dank intelligenter Netze


Im oekom Verlag erscheint am 29. Juli die Neuerscheinung „Schlaue Netze. Wie die Energie- und Verkehrswende gelingt“. Darin zeigen die Autoren Weert Canzler und Andreas Knie, dass Elektromobilität und der Ausbau von dezentralen und intelligenten Stromnetzen über den Erfolg der Energiewende mitentscheiden. Voraussetzung ist die Entwicklung alternativer Verkehrskonzepte mit nicht-fossilen Antriebstechniken und die Einbindung von Autos in ein öffentliches Angebot an Verkehrsmitteln.

Prosumer als Akteur der Energie- und Verkehrswende

In den Focus ihrer Betrachtungen neuer Konzepte für Mobilität und Energie rückt der Prosumer, der gleichzeitig als Erzeuger und Verbraucher beziehungsweise Nutzer auftritt. Beide Autoren sind Sozialwissenschaftler und Gründer der Projektgruppe Mobilität am Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung. Während Canzler sich wissenschaftlich mit Mobilitätsthemen im Rahmen seiner Tätigkeit in der WZB-Forschungsgruppe Wissenschaftspolitik auseinandersetzt, ist Knie Geschäftsführer des InnoZ und hat eine Professur an der TU Berlin inne.

Weert Canzler und Andreas Knie: Schlaue Netze. Wie die Energie- und Verkehrswende gelingt, oekom verlag, 29. Juli 2013, 12 x 18 cm, ca. 144 S., ISBN 978-3-86581-440-1, 9.95 EUR, 10.30 EUR (A). Das Buch ist auch als E-Book erhältlich.


Bild: oecom verlag