Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

 

Betrieb konventioneller Kraftwerke in Zeiten der Energiewende


Das VDI-Wissensforum veranstaltet vom 14. bis 15. Mai in Stuttgart die 3. VDI-Fachkonferenz „Konventionelle Kraftwerkstechnologien der nächsten Generation“. Im Fokus der Veranstaltung stehen praxisnahe Lösungen, mit denen Kraftwerke an die veränderten technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen angepasst werden können. Trotz des steigenden Ausbaus bei den erneuerbaren Energien, übernehmen konventionelle Kraftwerke als Brückentechnologien weiterhin eine wichtige Rolle, um Netzstabilität und Versorgungssicherheit zu gewährleisten.

 

Strommarktdesign und Energiemix der Zukunft

Merit-Order Effekte und vorrangige Einspeisung von Strom aus regenerativen Energien führen jedoch dazu, dass die Einnahmen für den erzeugten Strom für Betreiber von konventionellen Kraftwerken rückläufig sind. Am Anfang der Fachkonferenz stehen Beiträge zum zukunftsfähigen Strommarktdesign und dem Umbau des Energieversorgungssystems. Die anschließende Diskussion greift Szenarien für einen zukünftigen Energiemix, den Stellenwert der erneuerbaren Energien und die Rolle flexibler Kraftwerke im Energiesystem auf. Ein weiteres Thema wird die Bewertung von Speichertechnologien und die Einbindung solcher Systeme in die Stromversorgung sein. Wer sich für Preisprognosen am Spotmarkt für Strom interessiert, sollte schon einen Tag vorher Anreisen. Denn am 13. Mai wird Johannes Henkel von Energy Brainpool Methoden zur Prognose von Spotpreisen und zur Preisbildung im Regelleistungsmarkt vorstellen.