Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

 

ThomasLloyd Cleantech Kongress mit Fokus auf Asien


Bereits zum vierten Mal findet in Frankfurt am 24. Januar 2014 der ThomasLloyd Cleantech Kongress Europa statt. Thematischer Schwerpunkt der Veranstaltung sind die Infrastrukturinvestitionen im Energiesektor auf der nationalen, regionalen und globalen Ebene. Einen besonderen regionalen Fokus richtet die Veranstaltung dabei auf den asiatischen Raum und will damit den Dialog zwischen europäischen Investoren und Technologiekonzernen mit den asiatischen Projektentwicklern, Kommunen und Regierungen fördern.

Energieinfrastruktur in Asien

Als Partnerland tritt in diesem Jahr die Republik der Philippinen auf, die auf der Veranstaltung unter anderem von Edgardo J. Angara, dem 16. Präsident des Senats der Republik der Philippinen, und der philippinischen Botschafterin Maria Cleofe R. Natividad vertreten werden. Neben Vorträgen zum Zusammenhang von nachhaltiger Infrastruktur und Energieentwicklung von Peter Guthrie, Experte für nachhaltige Infrastrukturentwicklung und Professor der Universität Cambridge, und der Entwicklung im asiatischen Raum von Justin Yifu Lin, ehemaliger Chefökonom und Vizepräsident der Weltbank, liegt der Fokus am Nachmittag der Veranstaltung auf Vorträgen zur Entwicklung von Projekten und zum Projektbetrieb.

Entwicklung und Betrieb von Infrastrukturprojekten

Der ehemalige Präsident der USA, Bill Clinton, wird zudem in Form einer Live-Schaltung ein Grundsatzreferat halten. Begleitend zum Kongress findet in diesem Jahr erstmalig eine Fachmesse statt, in der sich die Teilnehmer über Investitionsstandorte, Technologien, Projekte und Partner im Bereich der Erneuerbare-Energien-Infrastruktur im asiatischen Raum informieren können. Die Veranstaltung wird auch in Form eines Live-Streams im Internet übertragen.