Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

 

Hamburger Energieportal ist online

Am 10. Januar 2013 ist das Energieportal der Stadt Hamburg online gegangen. Die Seite informiert mittels grafischer Darstellungen über Stromverbrauch und –erzeugung der Stadt Hamburg. Neben Informationen über die gesamte Stadt lassen sich auch die Werte für einzelne Bezirke abrufen, sowohl als historischer Verlauf wie auch als Livedaten.…

Weiterlesen: Hamburger Energieportal ist online

Elektrolyseprojekt für Power-to-Gas gestartet

Das ZSW konstruiert gemeinsam mit den Projektpartnern SolarFuel und ENERTRAG ein Elektrolyse-System, das auf eine Anschlussleistung von 300 kW ausgelegt ist. Aufgrund des modularen Ausbaus soll eine Skalierung auf mehr als 1 MW möglich sein. Der Kurz-Stack besteht aus 70 Zellen, die über größere Flächen und eine höhere Gasleistung als die Vorgängermodelle verfügen. Zu den technischen Neuerungen, die im Rahmen des Projekts erprobt werden, zählen außerdem eine 1 MW-Gleichrichteranlage und eine neuartige Elektrodenbeschichtung.…

Weiterlesen: Elektrolyseprojekt für Power-to-Gas gestartet

Energie in der Cloud

Symbolgrafik Stromspeicher

Im Rahmen des Forschungsprojekts green2store soll das aus der IT bekannte Prinzip des Cloud-Computing auf den Energiesektor übertragen werden. Ziel des auf eine Laufzeit von vier Jahren angelegten Projekts ist es, verschiedene dezentrale Speicherkapazitäten unterschiedlicher Betreiber zentral zusammenzufassen und zu verwalten. Die Speicherkapazitäten sollen dann verschiedenen Akteuren der Energiewirtschaft zur Verfügung gestellt werden.…

Weiterlesen: Energie in der Cloud

SmartHome Initiative Deutschland schreibt Preis aus

Die SmartHome Initiative Deutschland e.V. hat den SmartHome Deutschland Award ausgeschrieben. Der Preis wird jährlich für herausragende Leistungen in den Bereichen Smart Home und Smart Building ausgeschrieben und in den Kategorien "Bestes Produkt", "Bestes realisiertes Projekt" und "Bestes Start-Up" verliehen. Bewerben können sich Unternehmen bis zum 30. April 2013, die Preisverleihung und Vorstellung der Gewinner findet am 18. Juni in Berlin statt.…

Weiterlesen: SmartHome Initiative Deutschland schreibt Preis aus

RWE testet Elektrolyse-Technik

Am Kraftwerk Niederaußem errichtet die RWE Power AG eine Elektrolyse-Testanlage, in der von Januar bis Oktober 2013 die Umwandlung von elektrischem Strom zu Wasserstoff getestet werden soll. Die eingesetzte Anlage stammt von Siemens und verfügt über eine Protonenaustauschmembran.Die Membran trennt die Bereiche, in denen Wasserstoff und Sauerstoff entstehen und ist an der Vorder- und Rückseite mit Elektroden aus Edelmetall ausgestattet. Diese sind mit dem Plus- und Minuspol der Spannungsquelle verbunden und sind die Stelle, an denen die Wasserspaltung stattfindet.…

Weiterlesen: RWE testet Elektrolyse-Technik

Raumordnung für Wasserspeicherkraftwerk Nethe abgeschlossen

Das Raumordnungsverfahren für die Stromnetzanbindung eines Wasserspeicherkraftwerks, das die Trianel GmbH in Nethe plant, wurde von der Bezirksregierung positiv abgeschlossen. Bereits früher in diesem Jahr konnte auch das Regionalplanänderungsverfahren mit Erfolg beendet werden. Entstehen soll das Wasserkraftwerk Neth auf Gebiet in den Städten Beverungen und Höxter. Mit Hilfe unterirdischer Stollen sollen das Bosseborner Oberbecken und das Amelunxer Unterbecken miteinander verbunden werden.

Anschluss mit Erdkabel

Die Netzanbindung ist als 110-kV-Erdkabel geplant und insgesamt soll das Kraftwerke mit einer Nennleistung von 390 MW in der Lage sein, 800.000 Haushalte für sechs Stunden mit Strom zu versorgen. Das Kraftwerk soll neben der Stromspeicherung auch Regelenergie bereitstellen, um das Stromnetz zu stabilisieren. Neben dem Kraftwerk in Nethe plant Trianel in Deutschland zwei weitere Wasserspeicherkraftwerke – in der Eifel und im Thüringer Wald.


Bild: Trianel GmbH

Weiterlesen: Raumordnung für Wasserspeicherkraftwerk Nethe abgeschlossen