Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

 

Kapferer: Nordsee-Offshore-Netz vorantreiben


Stefan Kapferer

Im Mittelpunkt einer Konferenz, die am 23. Januar 2013 im BMWi stattfand, stand die Entwicklung eines transnationalen Offshore-Stromnetzes in der Nordsee und der Irischen See. Grundlage der Diskussion um Genehmigungsverfahren und die Netzregulierung war eine Studie der NSCOGI, welche die regionale Initiative in den letzten beiden Jahren erarbeitet und im Dezember 2012 fertiggestellt hatte.

Transnationales Offshore-Netz wichtig für Binnenmarkt

Hinter der Initiative stehen die Anrainerstaaten Deutschland, Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Irland, Luxemburg, Niederlande, Norwegen und Schweden sowie die Europäische Kommission. „Der Ausbau eines transnationalen Offshore-Netzes in der Nordsee kann einen bedeutenden Beitrag zum Ausbau des grenzüberschreitenden Stromhandels und damit zur Verwirklichung des europäischen Binnenmarktes leisten“, sagte Stefan Kapferer, Staatssekräter im BMWi.


Bild: BMWi