Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

 

Kapitalzinssatz für Investitionen in Schweizer Stromnetz liegt 2015 bei 4,70 Prozent

Der Kapitalzinssatz für Investitionen in das Schweizer Stromnetz liegt im Jahr 2015 bei 4,70 Prozent. Die teilte das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) mit. Die Berechnung des durchschnittlichen kalkulatorischen Zinssatzes erfolgte nach der in der Stromversorgungsverordnung (StromVV) festgelegten Methode und wurde sowohl der EICom wie auch dem Preisüberwacher zur Beratung vorgelegt. Der Zinssatz soll den Kapitalgebern eine Verzinsung des in die Stromnetze investierten Kapitals garantieren.

Weiterlesen: Kapitalzinssatz für Investitionen in Schweizer Stromnetz liegt 2015 bei 4,70 Prozent

Kaum Spielraum für Windkraft in Bayern

Der bayerische Ministerrat hat in seiner Kabinettssitzung vom 4. Februar 2014 beschlossen, die Regelungen für den Abstand, den Windkraftanlagen von Wohngebäuden einhalten müssen, zu ändern. Grundlage dafür ist die Länderöffnungsklausel im BauGB, die im Koalitionsentwurf vereinbart wurde und zu der die Bundesregierung bis zum 9. April 2014 einen Gesetzentwurf vorlegen will. Die bayerische Staatsregierung sieht für neue zu errichtende Windenergieanlagen einen Mindestabstand vor, der dem zehnfachen der Gesamthöhe der Windkraftanlage entspricht.…

Weiterlesen: Kaum Spielraum für Windkraft in Bayern

Leitfaden für EEG-Einspeisemanagement steht zur Konsultation

Die Bundesnetzagentur will beim EEG-Einspeisemanagement den Leitfaden anpassen, der die Ermittlung der Entschädigungszahlungen und deren Einfluss auf die Stromnetzentgelte regelt. Die Anpassungen des Leitfadens, der bisher ausschließlich die Windenergie berücksichtigte, wurden notwendig, da in den letzten Jahren verstärkt Maßnahmen beim Einspeisemanagement durchgeführt wurden, von denen Biomasse- und Photovoltaikanlagen betroffen waren.…

Weiterlesen: Leitfaden für EEG-Einspeisemanagement steht zur Konsultation

Bundeskabinett beschließt Änderungen bei den Verordnungen im Bereich Energiewirtschaft

Das Bundeskabinett hat am 29. Mai 2013 Änderungen bei den Strom- und Gasnetzentgeltverordnungen beschlossen. Neben der Erhöhung der Netzrenditen für die Betreiber von Gas- und Stromnetzen wurden auch die Netzentgelte, die Unternehmen mit einem sehr hohen Energieverbrauch entrichten müssen, angepasst. Zukünftig wird für solche Verbraucher die Höhe des Netzentgelts gestaffelt ermittelt.…

Weiterlesen: Bundeskabinett beschließt Änderungen bei den Verordnungen im Bereich Energiewirtschaft

Entwurf des Untersuchungsrahmens für die Strategische Umweltprüfung 2013 veröffentlicht

Am 2. Mai 2013 hat die Bundesnetzagentur den Untersuchungsrahmen für die Strategische Umweltprüfung (SUP) 2013 in einer Entwurfsfassung veröffentlicht. Im Rahmen der SUP werden die Auswirkungen des Ausbaus und der Verstärkung von Stromnetzen auf Menschen, Umwelt und Tiere geprüft.Aufgrund des geplanten Offshore-Ausbaus beschäftigt sich die SUP 2013 nicht nur mit dem Netzausbau auf dem Festlandland, sondern analysiert auch die Auswirkungen auf die küstennahen Meeresregionen.…

Weiterlesen: Entwurf des Untersuchungsrahmens für die Strategische Umweltprüfung 2013 veröffentlicht

Verzinsung für Investitionen in Stromnetz festgelegt

Das UVEK hat den Kapitalzinssatz für Investitionen, die in das Stromnetz fließen, für das Jahr 2014 auf 4,7 Prozent festgelegt. Dieser Schritt erfolgte nach Konsultation der EICom und des Preisüberwachers. Verzinst wird damit das Kapital, das in den bereits vorhandenen Stromnetzen gebunden ist beziehungsweise das in den Ausbau neuer Stromnetze investiert wird.…

Weiterlesen: Verzinsung für Investitionen in Stromnetz festgelegt