Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

 

Bundeshaushalt 2014 sieht Kürzungen bei Klimaschutz und Energiewende vor


Die Bundesregierung hat am vergangenen Mittwoch den Entwurf für den Bundeshaushalt 2014 beschlossen. Dieser sieht Einsparungen an den Mitteln vor, die für den Klimaschutz und die Energiewende zur Verfügung stehen. Die Finanzierung von Projekten in diesen Bereichen erfolgt zu großen Teilen mit Hilfe des Energie- und Klimafonds (EKF), in den die Einnahmen aus dem Verkauf von CO2-Zertifikaten im Rahmen des Emissionshandels fließen.

Weniger Mittel für Marktanreizprogramm und nationale Klimaschutzinitiative

Da aufgrund der niedrigen Zertifikatspreise die Einnahmen mit voraussichtlich 800 Mio. € deutlich niedriger ausfallen als die ursprünglich für dieses Jahr angenommenen 2 Mrd. € plant die Bundesregierung neben einem Zuschuss von 650 Mio. € aus dem normalen Haushalt Einsparmaßnahmen bei dem Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien und bei der nationalen Klimaschutzinitiative von acht beziehungsweise 22 Prozent.