Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

 

Europäische Kommission genehmigt Reform des EEG

Die EU-Kommission hat die beihilferechtliche Genehmigung für die Reform des EEG beschlossen. Damit kann das Gesetz wie bereits geplant zum 1. August 2014 in Kraft treten. Mit der Novellierung wird neben der verpflichtenden Direktvermarktung auch ein Ausschreibungsverfahren für größere Photovoltaikanlagen eingeführt.…

Weiterlesen: Europäische Kommission genehmigt Reform des EEG

Revision der EnV ermöglicht Eigenverbrauch und führt Einmalvergütungen für Solaranlagen ein

Der Schweizer Bundesrat hat am 7. März 2014 die Revision der Energieverordnung (EnV) verabschiedet und ermöglicht damit ab dem 1. April 2014 den Eigenverbrauch von Solarstrom. Dies gilt auch dann, wenn der Strom von Mietern einer Liegenschaft verbraucht wird. In der Vergangenheit hatten einzelne Energieversorger den Eigenverbrauch nicht zugelassen.…

Weiterlesen: Revision der EnV ermöglicht Eigenverbrauch und führt Einmalvergütungen für Solaranlagen ein

Kabinett nimmt Eckpunktepapier für EEG 2.0 an

Mit hohem Tempo treibt Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie (SPD), die Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes voran und legte im Rahmen der Klausurtagung in Meseberg ein Eckpunktepapier zur Abstimmung vor, das am 20. Januar 2014 vom Kabinett angenommen wurde. Der Zeitplan sieht das Inkrafttreten des reformierten EEG noch vor der Sommerpause zum 1. August vor.…

Weiterlesen: Kabinett nimmt Eckpunktepapier für EEG 2.0 an

Leitlinien für staatliche Eingriffe in den Strommarkt

Mit nationalen Aktionsplänen, Zielvorgaben und Fördermechanismen setzen die Regierungen der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union ihre Vorstellungen der Energiewende und der Nutzung von erneuerbaren Energien um. Nicht immer entsprechen diese Mechanismen den Vorstellungen der Europäischen Kommission von einem liberalisierten und wettbewerbsorientierten Energiemarkt, der eine sichere und kosteneffiziente Versorgung sicherstellen soll.…

Weiterlesen: Leitlinien für staatliche Eingriffe in den Strommarkt

Einspeisevergütung für Solarstrom sinkt

Die Bundesnetzagentur hat am 31. Juli 2013 die Einspeisevergütung für Strom aus Photovoltaikanlagen für den Zeitraum vom 1. August bis zum 31. Oktober 2013 veröffentlicht. Jeweils zum Monatsersten sinken die Vergütungssätze um 1,8 Prozent gegenüber dem Vormonat. Als Folge fällt im Oktober die Vergütung für große Dachanlagen von 1 bis 10 MW und für Freiflächenanlagen bis 10 MW unter die Marke von 10 Ct/kWh.…

Weiterlesen: Einspeisevergütung für Solarstrom sinkt

Förderung für anwendungsorientierte Forschungsvorhaben in der Photovoltaik

Mit bis zu 50 Mio. € fördern das Bundesumweltministerium und das Bundesforschungsministerium innovative Verbundprojekte im Bereich der Photovoltaik. Die Förderung soll anwendungsorientierte Forschungsvorhaben unterstützen, die zukünftige Marktentwicklungen im Blick haben. Dazu zählen dezentrale Energieversorgungssysteme für einen wirtschaftlichen Betrieb von Photovoltaikanlagen unter dem Blickwinkel der ganzheitlichen Optimierung, neue Produktionsverfahren und –anlagen sowie qualitativ hochwertige Module, die Alleinstellungsmerkmale aufweisen.…

Weiterlesen: Förderung für anwendungsorientierte Forschungsvorhaben in der Photovoltaik