Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

 

Offshore-Haftung beschlossen


Alpha Ventus Offshore-Windpark

Union und FDP haben am 30. November 2012 im Bundestag die Umlage bei der Haftung für nicht angeschlossene Offshore-Windparks beschlossen. Können Windparks nicht fristgerecht angeschlossen werden oder halten Störungen im laufenden Betrieb länger als zehn Tage an, so haften die Netzbetreiber zukünftig nur bis zu einem Höchstbetrag von 110 Mio. €.

Werden höhere Kosten geltend gemacht, so tragen diese die Stromverbraucher.

Ausnahme für Großverbraucher

Wie bereits bei der EEG-Umlage gilt auch in diesem Fall eine Ausnahmeregelung für Großverbraucher mit einem Jahresverbrauch von mehr als 100.000 kWh, die weitestgehend befreit sind. Die Bundesnetzagentur geht davon aus, dass für Verzögerungen, die bereits jetzt bestehen oder deren zukünftige Verzögerung bereits absehbar ist, ein Kostenbetrag von rund 1,6 Mrd. € aufgelaufen ist.


Bild: BWE