Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

 

TÜV SÜD führt Zertifikat für stationäre Energiespeicher ein

Mit einem neuen Zertifikat für stationäre Energiespeichersysteme will der TÜV SÜD sollen sich die Sicherheit, Lebensdauer und Leistungsfähigkeit solcher Systeme belastbar nachweisen lassen. "Der weltweite Markt für stationäre Batteriespeichersysteme entwickelt sich ausgesprochen dynamisch", sagt Johannes Brey, Geschäftsführer der TÜV SÜD Battery Testing GmbH. Im Moment gäbe es viele verschiedene Systeme am Markt, deren Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit sich aber wegen der fehlenden Erfahrungen nicht zuverlässig einschätzen lasse, so Brey weiter.

Weiterlesen: TÜV SÜD führt Zertifikat für stationäre Energiespeicher ein

Europäische Kommission genehmigt Reform des EEG

Die EU-Kommission hat die beihilferechtliche Genehmigung für die Reform des EEG beschlossen. Damit kann das Gesetz wie bereits geplant zum 1. August 2014 in Kraft treten. Mit der Novellierung wird neben der verpflichtenden Direktvermarktung auch ein Ausschreibungsverfahren für größere Photovoltaikanlagen eingeführt.…

Weiterlesen: Europäische Kommission genehmigt Reform des EEG

Bundeskabinett verabschiedet zweiten Monitoring-Bericht

Am 8. April 2014 hat das Bundeskabinett den zweiten Monitoring-Bericht „Energie der Zukunft“ verabschiedet, der einen Überblick über die Ziele des Energiekonzepts und die bisher umgesetzten Maßnahmen liefert. Der Bericht greift die Themen Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Kraftwerke, Treibhausgasemissionen, Stromnetze und Energiepreise auf. Mit dem Monitoring-Prozess soll die Umsetzung des Energiekonzepts 2010 der Bundesregierung überprüft werden.…

Weiterlesen: Bundeskabinett verabschiedet zweiten Monitoring-Bericht

Normungs-Roadmap Smart Cities zeigt Voraussetzungen für Interoperabilität auf

Die Normungsorganisation DKE hat die deutsche Normungsroadmap Smart City veröffentlicht. Ziel ist es, für die intelligente Vernetzung von verschiedenen Bereichen einer Stadt wie Mobilität, Energie, Sicherheit und Gebäude einheitliche Standards zu verfassen.…

Weiterlesen: Normungs-Roadmap Smart Cities zeigt Voraussetzungen für Interoperabilität auf

Revision der EnV ermöglicht Eigenverbrauch und führt Einmalvergütungen für Solaranlagen ein

Der Schweizer Bundesrat hat am 7. März 2014 die Revision der Energieverordnung (EnV) verabschiedet und ermöglicht damit ab dem 1. April 2014 den Eigenverbrauch von Solarstrom. Dies gilt auch dann, wenn der Strom von Mietern einer Liegenschaft verbraucht wird. In der Vergangenheit hatten einzelne Energieversorger den Eigenverbrauch nicht zugelassen.…

Weiterlesen: Revision der EnV ermöglicht Eigenverbrauch und führt Einmalvergütungen für Solaranlagen ein

VDE Anwendungsregel zu Zählerplätzen im Niederspannungsnetz als Entwurf vorgelegt

Die Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (DKE) hat mit der Regel E VDE-AR-N 4101 eine neue Anwendungsregel zur Stellungnahme vorgelegt, welche technische Mindestanforderungen an die Zählerplätze in elektrischen Anlagen definiert, die im Niederspannungsnetz angeschlossen sind. Betroffen sind davon elektrische Anlagen mit indirekter Messung und Betriebsströmen bis zu 63 A sowie an das Niederspannungsnetz angeschlossene Erzeugungsanlagen und ihre Umgebungsbedingungen.…

Weiterlesen: VDE Anwendungsregel zu Zählerplätzen im Niederspannungsnetz als Entwurf vorgelegt