Folgen Sie uns auf
Schriftgröße

 

11 items tagged "Batteriespeicher"

Ergebnisse 1 - 11 von 11

Batteriegroßspeicher kurz vor der Fertigstellung

Category: Projekte
Erstellt am Montag, 14. April 2014 11:39

Seit September 2013 errichtet das Berliner Unternehmen Younicos für den kommunalen Energieversorger WEMAG in Schwerin einen schlüsselfertigen Batteriespeicher mit einer Leistung von 5 MW und einer Kapazität von 5 MWh. Bereits im März wurden die Mittelspannungs-Transformatoren und die Schaltanlage installiert und mit dem derzeit erfolgenden Einbau der Akkuzellen steht die Fertigstellung des größten kommerziell betriebenen Batteriespeichers in Europa kurz bevor.

BELECTRIC sammelt Erfahrung mit Hybridkraftwerken

Category: Projekte
Erstellt am Dienstag, 18. Februar 2014 17:05

Eine neue Speicherlösung im Megawattbereich hat die BELECTRIC GmbH für den Einsatz in konventionellen und Solar-Kraftwerken entwickelt. Ein erster Test unter realen Bedingungen soll nun im Rahmen der Speicher-Initiative des brandenburgischen Wirtschaftsministeriums erfolgen. Dafür wird der Batteriespeicher mit einer Kapazität von rund 2.000 kWh, ausreichend für die Versorgung von rund 550 Haushalten über Nacht, in ein bereits bestehendes Solarkraftwerk bei Wittstock eingebunden.

Gratisstrom für Betreiber von SENEC.Home Stromspeichern

Category: Dienstleistung
Erstellt am Dienstag, 18. Februar 2014 12:38

Die Deutsche Energieversorgung GmbH stellt den Besitzern eines SENEC.Home Batteriesystems durch die Teilnahme am Markt für negative Regelleistung ab dem 1. Septemer 2014 kostenlosen Strom zur Verfügung. Unter dem Schlagwort „Econamic Grid“ hat der Hersteller des SENEC.Home ein Konzept entwickelt, mit dem die einzelnen Speicher mit überschüssigem Strom geladen werden. Dazu meldet das Speichersystem automatisch die aktuelle Kapazität des Akkumulators an die Deutsche Energieversorgungs GmbH.

Speichersysteme für RWE Smart Home

Category: Speicher
Erstellt am Dienstag, 02. Juli 2013 10:15

Die RWE Effizienz GmbH hat im Rahmen der Intersolar mit dem RWE Storage compact und dem RWE storage vario zwei Speichersysteme vorgestellt, die sich mit Hilfe der RWE Smart Home Steuerung in die eigene Hausautomatisierungstechnik integrieren lassen. Bei beiden Speichersystemen kommt bei den Akkumulatoren die Lithium-Ionen-Technologie zum Einsatz.

PowerRouter Li-Ion von Nedap

Category: Speicher
Erstellt am Freitag, 21. Juni 2013 13:16

Der Hersteller Nedap führt im Rahmen der Intersolar den PowerRouter Li-Ion auf dem Markt ein, der ab August ausgestattet mit 48 Volt Saft-Lithium-Ionen-Batterien erhältlich ist. Angeboten wird das Gerät mit integriertem Batterie- und Strommanager in einer 3,7 kW und einer 5,0 kW Version. Ausgestattet ist das System mit zwei unabhängigigen Eingängen und einem MPP-Tracker.

Derzeit können Saft Intensium@home Lithium-Ionen-Batterien für den PowerRouter Li-Ion genutzt werden. In naher Zukunft soll das Gerät auch mit Lithium-Ionen-Batterien anderer Hersteller kompatibel sein.

pv magazine veröffentlicht Marktübersicht zu Batteriespeichern für Photovoltaikanlagen

Category: Veröffentlichungen
Erstellt am Donnerstag, 13. Juni 2013 11:10

Die Zeitschrift „pv magazine Deutschland“ hat eine Marktübersicht zu Batteriespeichern veröffentlicht, die für den Einsatz in Photovoltaikanlagen ausgelegt sind. Berücksichtigt wurden dabei Speichersysteme, wie sie für Ein- und kleinere Mehrfamilienhäuser sowie für kleinere Gewerbebetriebe geeignet sind. Die Daten der 176 Systeme von 38 Anbietern wurden im April und Mai dieses Jahres abgefragt. Eine kostenlose Abfrage der Produktdatenbank für Speichersysteme ist hier möglich.


 

Neues Helmholtz-Zentrum für erneuerbare Energien

Category: Hochschulen
Erstellt am Montag, 10. Juni 2013 12:39

Der Senat der Helmholtz-Gemeinschaft hat am 5. Juni 2013 die Einrichtung eines neuen Helmholtz-Instituts für regenerative Energien beschlossen. Das „Helmholtz-Institut Erlangen-Nürnberg für Erneuerbare Energien“ (HI ERN) entsteht aus einer Kooperation zwischen den Helmholtz-Einrichtungen in Jülich und Berlin und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

Photovoltaik und chemische Energiespeicher im Fokus

Dem neuen Institut stehen jährlich Mittel der Helmholtz-Gemeinschaft in Höhe von 5,5 Mio. € zur Verfügung. Im HI ERN soll mittelfristig über 40 bis 50 Mitarbeiter verfügen und über Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Photovoltaik und chemische Energiespeicher verfügen. Organisatorisch das HI ERN eine Außenstelle des Forschungszentrums in Jülich mit Hauptsitz in Erlangen und einem weiteren Standort in Nürnberg.


 

Younicos und Wemag planen kommerziellen Batteriespeicher in Mecklenburg

Category: Projekte
Erstellt am Montag, 29. April 2013 15:33

In West-Mecklenburg planen das Berliner Start-Up Younicos und der Schweriner Ökostromversorger WEMAG den größten Batteriespeicher in Europa. Der Lithium-Ionen-Batteriepark wird nach der Fertigstellung zur Jahresmitte 2014 über eine Kapazität von 5 MWh verfügen und die Stabilität auf der Übertragungsnetzebene verbessern. Die Refinanzierung der Investitionskosten soll über die Teilnahme am Primärregelleistungsmarkt erfolgen. Um die Risiken des Erstprojekts abzudecken, wurde eine Förderung im Rahmen des Umweltinnovationsprogramms des BMU beantragt, so dass die Errichtung zum derzeitigen Zeitpunkt abhängig von der Zusage der Förderung ist.

Hohe Anschlussleistung erneuerbarer Energien vor Ort

In den Batterien werden Lithium-Ionen-Zellen des koreanischen Unternehmens Samsung SDI verbaut, für die eine Leistungsgarantie über 20 Jahre vorliegt. Für die Standortwahl spricht aus Sicht von Thomas Pätzold, Vorstand der WEMAG AG, dass im Netzgebiet der WEMAG derzeit rund 800 MW Anschlussleistung aus erneuerbaren Energien installiert sind, was rund 80 Prozent der im Gebiet verbrauchten Strommenge entspricht. Entstehen soll der Batteriespeicher am 110 kV-Umspannwerk Schwerin-Lankow, da dort sowohl die Integration in das regionale Verteilnetz wie auch die Anbindung an das nahegelegene Höchstspannungsnetz möglich sind.

Errichtung des Batterieparks durch Younicos ab Juni 2013

Der Partner Younicos ist ein Berliner Start-Up, das den vollautomatisierten Batteriepark entwickelt hat und für die schlüsselfertige Errichtung ab Juni 2013 zuständig ist. Younicos kommt auch die Aufgabe zu, den Batteriepark beim zuständigen Netzbetreiber 50 Hertz Transmission für die Erbringung von Primärregelleistung zu präqualifizieren.


 

Polysun 6 integriert Batteriespeicher

Category: Software
Erstellt am Donnerstag, 21. Februar 2013 12:11

Der Schweizer Softwareanbieter Vela Solaris hat ein Versionsupdate der Planungssoftware Polysun veröffentlicht. Mit der Einbindung von Batteriespeichern zur Optimierung des Eigenverbrauchs ergänzt Version 6 die bisher auf Wechselrichterauslegung und Ertragsvorhersage ausgelegte Simulation um ein weiteres Rechenmodell.

Großspeicher für Bürgerwindpark geplant

Category: Projekte
Erstellt am Montag, 04. Februar 2013 12:47

An der deutschen Nordseeküste plant die Energiespeicher Nord GmbH & Co. KG den Bau eines Batteriesystems im Megawattbereich. Das neugegründete Unternehmen ist das Ergebnis einer Vereinbarung zwischen der Robert Bosch GmbH und der Bürgerwindpark BWP Braderup-Tinningstedt GmbH & Co. KG und zeichnet für die Errichtung und den Betrieb des Batteriespeichers verantwortlich. Bosch hingegen entwickelt die Steuerungselektronik, ist für die Systemintegration verantwortlich und wird verschiedene Betriebsvarianten, wie den Stromhandel über die Strombörse und die Netzstabilisierung, testen.

Stromverlust bei Netzüberlastung vermindern

Die Batterie soll zukünftig Energieverluste begrenzen, wenn die Stromnetze an der Küste überlastet sind und Strom, der von den sechs im Bürgerwindpark geplanten Windkraftanlagen erzeugt wird, nicht transportieren können. Der Stromspeicher verfügt über eine Kapazität von 4 MWh und ist in einem Gebäude mit einer Grundfläche von rund 600 m² untergebracht.

Fertigstellung in 2013

Die Inbetriebnahme der Windräder soll laut Plan im Juli 2013 erfolgen, der Batteriespeicher ab Dezember zur Verfügung stehen.


 

HSE testet Batteriespeicher in Münster und Dieburg

Category: Projekte
Erstellt am Dienstag, 08. Mai 2012 11:58

Die HSE (HEAG Suedhessische Energie AG) testet im Rahmen seines Smart-Grid Projekts Web2Energy zwei neue Batteriespeicher mit Lithium-Ionen-Technologie. Die Stromspeicher kommen seit dem 7. Mai 2012 in einem Hallenbad in Münster sowie in der Dieburger Römerhalle zum Einsatz.